über mich

The BIG and the SMALL ONE - wer ist das?

Persönlich - Weil Hunde Familienmitglieder sind

Patrizia Müller, Tierpflegerin EFZ, Hundetrainerin, Hundeverhaltensberaterin

Ich tue mich immer etwas schwer damit, mich selbst zu beschreiben. Ich bin ein Winterkind, geboren im Jahr 1986. Und Tiere waren und sind schon immer Bestandteil in meinem Leben. Schon als Kind hatte ich mit Freunden einen kleinen Hundespazierdienst im Quartier.

 

Nach dem ich etwas vom tierischen Weg abgekommen bin; ich habe Bekleidungsgestalterin wie meine Mutter gelernt, fand ich mich dann 2008 in der Tierbetreuung wieder. Mein erster ganz eigener Hund war George ein Boxer/Appenzeller Mischling den ich an meinem Arbeitsplatz übernehmen durfte. Dieser Hundesenjor hat jedes Herz im Sturm erobert.

 

Dank meiner Arbeitgeberin konnte ich die Ausbildung zum Tierpfleger EFZ absolvieren. Da mir das dort vermittelte Wissen nicht genug war und ich einfach mehr über die Welt der Hunde wissen wollte, machte ich noch verschiedene Aus- und Weiterbildungen im Kynologischen Bereich.

 

Bevor ich mich mit meinem eigenen Hundespazierdienst und der Hundeschule selbständig gemacht habe, arbeitete ich vier Jahre in einer Hundepension und leitete die dazugehörige Hundeschule. Das intensive Arbeiten mit Hunden in der Pension und das Weitergeben von Wissen in der Hundeschule hat mich in meinem eingeschlegenen Weg bestärkt.

 

Hier bin ich nun!

Und freue mich auf eine Zukunft mit verschiedenen zwei und vierbeinigen Persönlichkeiten.

 

Mich Begleiten dabei

Pakuna, Geb. 02.08.2012,  Altdeutsche Schäferhündin

Monte, Geb. 29.12.2013, Chihuahua

Wie ich arbeite

Das kann man nicht beschreiben, dass muss man erlebt haben.

Meine Arbeitsweise ist individuell auf Mensch und Hund abgestimmt. Mir ist wichtig, dass der Mensch die Grundlagen wie Lerntheorie etc. versteht. Keiner baut sein Haus auf Sand.

 

Sicherheit haben und Sicherheit geben ist der Grundbaustein.

In der Hundeerziehung gibt es viele Methoden. Einige sind blödsinn und einige super. Doch keine ist die ultimativ einzige. Alle haben ihre Schwachpunkte.

 

Ich vertrete keine besondere Methode. Meine Ziel ist es im Alltagsleben von Mensch und Hund einen selbstvertständlichen entspannten Umgang zu fördern. Wie das geschieht ist individuell. Jeder muss selbst den Alltag mit seinem Hund leben. Kein Hundetrainer steht da den ganzen Tag daneben und korrigiert und kontrolliert.

 

Mit Hunden leben - lieben!

Ausbildungen

- Bekleidungsgestalterin EFZ

- Tierpflegerin EFZ

- Verhaltensberaterin Hunde (ATN)

- Annerkannt* für SKN, Junghunde und Erziehungskurs Kt. ZH (Eigenes Konzept, Grundausbildung ATN Theorie + 13 Praxis Seminare)

 

BESUCHTE Zusatz-SEMINARE:

- Antijagd (2)

- Hoopers

- Longieren

- Lerntheorie

- Fit mit Hund®

- NHB - Fachperson

 

 

*Obwohl ich weitere Seminare besucht habe, habe ich meine Annerkennung nicht verlängert, da ich nicht mehr im Kt. ZH tätig bin.



Hast du gewusst: Bindung ist nicht gleich Gehorsam.